Kaufberatung High End Premium Notebook kaufen

Kaufberatung #4: High End- und Premium-Notebook kaufen

Nachdem wir uns mit den Einsteiger- und Mittelklasse-Notebooks beschäftigt haben, geht es beim Notebook kaufen abschließend mit High End und Premium weiter! Sie sind für höchste Ansprüche im Bereich Gaming oder Produktivität geeignet.

Das High End-Notebook fürs Gaming

Du möchtest ungebremst ohne störende Ruckler im Spiel zocken? Und die Einstellungen auf „Sehr Hoch“ sind ein Muss, sodass du in den Genuss der bestmöglichen Grafik kommst? Dann wirst du nicht um ein High End-Notebook herumkommen. Beim Notebook kaufen für hohe Ansprüche ist wichtig, den Fokus auf Leistung zu legen.

Natürlich kannst du die Geräte auch zum produktiven Arbeiten nutzen, aber dafür empfehle ich dir eher den inoffiziellen „Premium-Bereich“. Ich bevorzuge High End-Geräte fürs Gaming und rechenintensive Aufgaben, aber beim Arbeiten im Produktivitätsbereich gibt es geeignetere Kandidaten (schlanker, mobiler).

Der High End-Bereich beginnt beim Notebook kaufen ab ungefähr 899 Euro und reicht hinauf bis mehrere Tausend Euro.




- WERBUNG -


Wie ist ein High End-Notebook ausgestattet?

  • Beim Prozessor handelt es sich um Rechenmonster (mindestens Intel Core i5), die für rechenintensive Tätigkeiten bestens gerüstet sind. Darunter fällt Gaming, Videobearbeitung (vor allem 4K-Videos), intensive Fotobearbeitung und Entwicklung.
  • Der Arbeitsspeicher liegt bei 8 bis 32 GB, sodass keine Wünsche offenbleiben.
  • Entweder sind große Festplatten mit 1 bis 2 TB verbaut oder aber SSD- und Festplatten-Kombinationen (128 oder 256 GB SSD plus 1 TB mechanische Festplatte).
  • Das Display ist ein Full HD oder gar UHD/4K-Display für bestmögliche Bildqualität. In höheren Preislagen verbauen die Hersteller IPS-Displays, die sich durch bessere Bildqualität auszeichnen. Full HD allein ist kein Garant für grandiose Bilder.
  • Angetrieben wird die Grafikpracht von einer leistungsstarken eigenen Grafikkarte im Gaming-Bereich (beispielsweise nVidia GeForce GTX-Serie) mit mindestens 2 GB eigenem Videospeicher (je nach Grafikkarte auch 8 GB aufwärts).
  • Der Anschluss eines Zusatzmonitors ist überhaupt kein Problem.
  • Viele Notebooks bieten dir beleuchtete Tastaturen an, bei manchen sind sie sogar einstellbar (Farbauswahl, Muster, bestimmte Bereiche andersfarbig).
  • Allerdings sind viele Geräte etwas dicker und klobiger, das Gewicht fällt aufgrund der technischen Ausstattung höher aus. Dafür profitierst du von einer hochwertigen Verarbeitung und ebenso hochwertigen Komponenten im Innenleben.
  • Die Akkulaufzeit liegt zwischen 4 bis 7 Stunden.

Schau dir Notebooks an und informiere dich vorab! (Amazon-Partnerlink)

Die Premium-Geräte für erstklassige Produktivität

Während die meisten High End-Geräte für anspruchsvolle Tätigkeiten und grafikprächtiges Gaming konzipiert sind, gibt es die „Premium-Notebooks“, die sich durch ihre Mobilität und Leistung beim Arbeiten auszeichnen. Der Fokus dieser Notebooks liegt klar auf der Mobilität: Akkulaufzeit, Gewicht und Gehäuse sind darauf ausgelegt, dein Notebook mit dir zu führen.

Äußerlich sind sie durch Aluminiumgehäuse, ihre flache Bauweise und Eleganz ansehnlich gestaltet. Im Innenleben arbeitet Spitzentechnik, die wiederum nicht fürs Gaming ausgelegt ist. Möchtest du ein Notebook kaufen, um daran zu arbeiten statt zu spielen, empfehle ich dir, einen Blick auf die flachen Vertreter der Branche zu werfen. Glaub mir, du wirst es lieben, ein Notebook mit nur einer Hand zu halten oder zu tragen, ohne einen lahmen Arm zu spüren.

Im Zusammenspiel mit einem Sleeve oder einer Tasche wirst du dein neues Schätzchen leicht transportieren und überall mit hinnehmen können – ohne dir den Rücken kaputt zu machen.

Gute Beispiele für solche Geräte sind die Apple MacBooks (Amazon-Partnerlink), Microsoft Surface-Serie (Amazon-Partnerlink), ASUS ZenBooks (Amazon-Partnerlink) oder Lenovo Yoga-Serie (Amazon-Partnerlink). Bei der Microsoft Surface- und Lenovo Yoga-Serie handelt es sich meist um 2-in-1 Notebooks. Preislich starten die Premium-Notebooks ungefähr ab 799 Euro aufwärts.




- WERBUNG -


Wie ist ein Premium-Notebook ausgestattet?

  • Der Prozessor startet mit einem Intel Core i3, i5 oder höher.
  • Arbeitsspeicher von 8 GB sind keine Seltenheit, sondern der Standard, teils auch 16 GB.
  • Selten kommen mechanische Festplatten zum Einsatz, sondern reine SSD-Lösungen ab 128 GB (Trend geht zu 256 GB und höher). Das verlängert die Akkulaufzeit, erhöht die Lebensdauer des Notebooks, sorgt für niedriges Gewicht, reduzierte Bauhöhe und schützt gegen mechanische Schäden durch Schlaglöcher oder ruckartige Bewegungen.
  • Das Display löst mit Full HD oder besser auf. Höhere Displayauflösungen sorgen für schärfere Texte und Bilder, was deine Augen weniger anstrengt.
  • Dank beleuchteter Tastaturen in vielen Modellen ist das Arbeiten zu jeder Tageszeit möglich.
  • Notebooks mit einer Akkulaufzeit von mehr als 10 Stunden – trotz hoher Geschwindigkeit? Stell dir vor, wenn du tagelang an einem Gerät werkelst, ohne den Akku zu laden. Traumhaft! Je nach Verwendung halten die Akkus zwei, drei Tage oder länger durch!
  • Ihre Gehäuse sind hochwertig (Aluminium oder besser) und machen einiges her. Wenn du mit einem stylischen, Eleganz ausdrückendem Notebook deine Präsentation vorführst, erweckst du auf der Stelle einen professionellen Eindruck.

Schau dir Notebooks an und informiere dich vorab! (Amazon-Partnerlink)

Wenn du dich zum Notebook kaufen auf den Weg begibst, solltest du dir vorher im Klaren sein, wofür du einen Begleiter suchst. So habe ich beispielsweise für das Arbeiten ein Apple MacBook für unterwegs, einen leistungsstarken Apple iMac für die intensiveren Aufgaben mit Multi-Monitor-Betrieb am Schreibtisch und einen selbstkonfigurierten Gaming-Rechner mit Windows für die Spielstunden.

Sofern du planst, effizient und produktiv deine Ziele zu erreichen, rate ich dir, nicht am falschen Ende zu sparen. Immerhin suchst du doch das perfekte Werkzeug zum Erfolg oder nicht?


Zu welchem Notebook tendierst du? Teile jetzt deine Meinung unten in den Kommentaren oder auf Facebook mit uns! Ich freue mich auf deine Ansichten!


Marcel Niggemann

Über

Marcel Niggemann ist als Kaufmann im Einzelhandel in einer PC- und Multimedia-Abteilung tätig. Er weist eine über 20-jährige Erfahrung im EDV-Sektor auf. Seit 2008 veröffentlicht er Romane sowie Ratgeber und führt seit 2017 diesen Blog.