Ratschlag des Monats: Starte deine Challenge

Ratschlag des Monats: Starte deine Challenge

Magst du Herausforderungen, dann starte gleich morgen mit deiner eigenen Challenge! Einfache Ziele erreicht jeder mit genügend Willenskraft und flinken Händen, aber diese Herausforderung ist eine harte Nuss.

Vom einfachen Ziel zur Challenge

Jeder fängt mal klein an. Das war auch bei uns nicht anders oder? Unter einfachen Zielen verstehe ich Dinge wie die Schublade ausmisten oder Hundert Wörter am Tag schreiben. Solche Aufgaben setze ich mir inzwischen als meine „Top 3-Tagesziele“.

Bist du fit genug und willst dich steigern? Dann starte ein Ziel, das dich nicht gähnen lässt oder dich nur minimal herausfordert. Starte eine waschechte Challenge, ein Ziel, das dich ins Schwitzen bringt und dir volle Motivation abverlangt.

SIe darf auch aus einer To-Do-Liste bestehen, die kleine und umfangreiche Ziele beinhaltet. In dem Falle: Frist in den Kalender eintragen, bis wann alle Punkte abgehakt sein müssen!



- WERBUNG -


Motivation und Challenge sind Einheiten

Zum Bestehen der Challenge gehört Motivation Seite an Seite dazu. Ein Roman an sich ist schon ein Mammutprojekt mit vielen Zwischenstopps und Meilensteinen. Aber nimmst du dir vor, so wie ich, deinen Romanentwurf in x Tagen zu schreiben, gehört mehr als Zielsetzung ins Boot.

Du wirst deine Ziele nämlich erreichen müssen. Mein Ziel für den NaNoWriMo 2018 ist es, 70.000 Wörter innerhalb von 17 Tagen (oder weniger) zu schreiben.

Ohne Motivation erreiche ich das Ziel nicht und die Challenge wird versagen. Oh sorry, ich werde versagen! Egal, was du dir vornimmst, es darf nicht unrealistisch sein.



- WERBUNG -


Die Challenge muss machbar sein

Unrealistische Ziele verleiten uns dazu, dem Versagen gegenüberzustehen. Ich setze mir nicht als Ziel, 50.000 Wörter an einem Tag zu schreiben! In fünf Tagen? Mit extrem viel Kraftaufwand wäre das machbar, je nach Inhalt und Schreibgeschwindigkeit.

Wie du siehst, muss deine Challenge auf dich zugeschnitten sein. Sie soll dich stark herausfordern, aber nicht überfordern. Überlege dir, mit welchem Ziel du starten willst und lege gleich morgen los (oder plane sie und trage den Starttermin in deinen Kalender ein!). Stoppe deine Aufschieberitis und hau rein!

Oder du startest mit dem NaNoWriMo und nutzt die Kraft des Novembers für dich, in der etliche Autoren zur selben Zeit an ihren Romanen arbeiten.


Wie sieht deine ultimative Challenge aus? Teile jetzt deine Meinung auf Facebook mit uns!


Marcel Niggemann

Über

Marcel Niggemann ist als Kaufmann im Einzelhandel in einer PC- und Multimedia-Abteilung tätig. Er weist eine über 20-jährige Erfahrung im EDV-Sektor auf. Seit 2008 veröffentlicht er Romane sowie Ratgeber und führt seit 2017 diesen Blog.