Ratschlag des Monats: Weniger Wartezeit durch eine SSD

Ratschlag des Monats: Weniger Wartezeit durch eine SSD

Eine SSD hilft deiner Produktivität auf die Sprünge und lässt dich alles schneller denn je erledigen. Was eine SSD ist und wie sie dir nützt, das erfährst du im heutigen Ratschlag des Monats.

Was ist eine SSD?

Herkömmliche Festplatten besitzen bewegliche Teile und sie sind innen wie eine Scheibe aufgebaut, über die der sogenannte Schreib- und Lesekopf fährt. Dadurch liest er die Daten von deiner Festplatte aus.

Eine SSD (Solid-State-Disk) hingegen ist ein Festkörper ohne bewegliche Teile und enthält Flashspeicher. Dieser wird auch in USB-Sticks oder Speicherkarten verwendet, ist jedoch im SSD-Sektor deutlich leistungsstärker.

Das steigert die Geschwindigkeit enorm, denn hier muss nicht erst eine „Nadel“ die Informationen abrufen. Stell dir vor, deine Daten wären nur einen Handgriff weit entfernt (SSD) oder du müsstest erst ins Nebenzimmer gehen (herkömmliche Festplatte).

Hauptvorteile: Gesteigerte Leistung, weniger Stromverbrauch = mehr Akkulaufzeit, Stößen und Erschütterungen gegenüber unempfindlich, langlebiger.

Nachteile: (Noch) Kostspieliger in der Anschaffung als eine herkömmliche Festplatte

Entdecke SSDs bei Amazon.de! (Amazon-Partnerlink)



- WERBUNG -


Was soll mehr Geschwindigkeit bedeuten?

Ob als Autor, Angestellter oder im digitalen Büro – Geschwindigkeit entscheidet darüber, wie viel du am Tag schaffst. Je öfter du verschiedene Programme startest, desto mehr profitierst du von der Leistungssteigerung und Reaktionsfreudigkeit deines Computers infolge des schnellen Speichers. Das fängt schon beim Browser an, der sonst zehn bis zwanzig Sekunden braucht, bis er startet.

Eine SSD startet den Computer oder das Notebook schneller, Programme laden innerhalb eines Augenschlags und große Kopier- und Ladevorgänge sind doppelt oder dreifach so schnell erledigt. Was sich in der Theorie nach wenig Nutzen anhört, vermag in der Praxis zahlreiche Arbeitsminuten zu bedeuten.

Das gibt dir mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge. Auch die typischen Windows-Updates laden und installieren in kurzer Zeit. Selbst fürs Gaming lohnt sich die Investition, denn die Wartezeiten bei Ladevorgängen in Spielen nehmen dramatisch ab. All das verschafft dir mehr Zeit für umfangreiche oder schnelle Tätigkeiten zwischendurch.

Startete dein Computer vorher innerhalb von drei Minuten? Durch die SSD sparst du mindestens die Hälfte der Zeit – oder gar mehr. Vorbei sind die Zeiten des Kaffeekochens während des Gerätestarts.

Entdecke SSDs bei Amazon.de! (Amazon-Partnerlink)



- WERBUNG -


Lohnt sich ein Upgrade bestehender Systeme?

Hast du einen alten Bürorechner oder sieht man deinem Notebook sein Alter an? Sind Geräte erst einmal vier, fünf Jahre oder älter, lohnt in meinen Augen ein Upgrade auf eine SSD nur selten. In dem Falle rentiert sich ein Neukauf, denn in modernen Notebooks stecken meist schon SSDs drin.

Aus der Praxis weiß ich, dass viele die Vorteile einer SSD noch nicht kennen und dann lieber fünfzig Euro weniger investieren. Bitte glaub mir: es ist den Aufpreis wert.

Ich arbeite inzwischen seit Jahren mit SSDs und will nicht mehr ohne, einfach schon deshalb, weil ich nicht Ewigkeiten warten will, bis alles gestartet ist. Wenn du unsicher bist, ob sich ein Upgrade auf die SSD lohnt, frage einfach den Fachmann deines Vertrauens im Fachhandel. Wir helfen dir gerne weiter.

Entdecke SSDs bei Amazon.de! (Amazon-Partnerlink)


Hast du Erfahrungen mit der SSD gesammelt? Teile jetzt deine Meinung auf Facebook mit uns!


Marcel Niggemann

Über

Marcel Niggemann ist als Kaufmann im Einzelhandel in einer PC- und Multimedia-Abteilung tätig. Er weist eine über 20-jährige Erfahrung im EDV-Sektor auf. Seit 2008 veröffentlicht er Romane sowie Ratgeber und führt seit 2017 diesen Blog.