Ratschlag des Monats - Wenn Fremde anrufen ...

Ratschlag des Monats: Wenn Fremde anrufen …

Die Sicherheit deiner persönlichen Daten und Arbeitsprojekte ist ein wichtiges und heikles Thema. Bei uns in der Computerabteilung haben wir regelmäßig damit zu tun – wenn das Telefon klingelt und ein Fremder anruft. Oder die Sicherheit deines Computers sei gefährdet – hier lauern Fallen!

Hilfe, ich wurde gehackt!

Oft fragen uns die Kunden, wieso eine Nachricht auf ihrem Bildschirm auftaucht, sie wären gehackt worden, ihr Computer weise hunderte Fehler auf oder es sei keine Anti-Viren-Software installiert. Der überwiegende Teil dieser Meldungen ist Werbung und soll zum Kauf spezieller Programme überzeugen, die deine Probleme auf einen Mausklick lösen.

Sie tauchen als nerviges Pop-Up-Fenster oder Werbebanner auf, der sich über die ganze Seite erstreckt. Wer darauf klickt, kann sich im schlimmsten Fall einen Virus oder andere Schadsoftware wie Trojaner oder Keylogger einfangen. Deine Sicherheit liegt denen nicht am Herzen, nur ihr Profit aus fragwürdigen bis illegalen Aktivitäten.

Was tun, wenn diese Nachricht erscheint? Ignoriere sie, wenn sie Teil der Website ist oder als Browserfenster in den Vordergrund tritt. Bist du unsicher, dann suche nach der Meldung bei Google (auch in Google Bilder). Oder frage einen fachkundigen Freund um Hilfe.



- WERBUNG -


Wir sind von der Polizei oder dem Support

Anders als bei Werbung auf Websites läuft es, wenn das Telefon klingelt. Per Zufall werden Nummern automatisiert angerufen. Wer abhebt und sich auf das Gespräch einlässt, dem wird Angst eingeredet. Die Fremden fragen, ob ein Computer vorhanden sei, da man einen unberechtigten Zugriff registriert habe. Man sei von der Polizei oder Staatsanwaltschaft und um dich besorgt.

Manchmal geht es soweit, dass sich die Fremden als Mitarbeiter von Microsoft, Apple und Co. ausgeben und von dir verlangen, dass du ihnen Zugriff auf den Computer gewährst. Natürlich helfen sie dir gern dabei, den Zugang einzurichten – und ändern dann dein Passwort, sodass du nicht mehr reinkommst. Schon haben sie dich in die Falle gelockt und wollen Geld, damit du deine Daten wie Fotos und Dokumente nicht verlierst.

Zu deiner Sicherheit: Nichts tun!

Ziel all dieser Attacken ist es, an deine Daten oder Geräte zu kommen. Weder Banken, Einzelhändler, Internetanbieter oder Großkonzerne werden jemals am Telefon oder an der Haustür nach deinen persönlichen Passwörtern fragen. Gefährde deine Sicherheit nicht, indem du die Daten rausgibst!

Was viele nicht wissen: Telefonnummern auf dem Display können manipuliert sein, also vertraue deine Sicherheit nicht der angezeigten Nummer an!

Gebe niemals deine Daten heraus und vertraue keinem, der angeblich von einem Support sein soll, der fremde Zugriffe auf deinen Geräten festgestellt hat!

Sobald man dich nach einem Passwort oder Fernzugriff fragt – auflegen!

Ich wollte heute mal diesen Ratschlag geben, damit deine mühevolle Arbeit nicht durch ein paar gierige Abzocker zunichte gemacht wird – das Thema wird auch zukünftig aktuell bleiben und wachsen.


Hast du solche Anrufe mal bekommen? Teile jetzt deine Meinung unten in den Kommentaren oder auf Facebook mit uns! Hilf mit deinen Erfahrungen, andere zu schützen!


Marcel Niggemann

Über

Marcel Niggemann ist als Kaufmann im Einzelhandel in einer PC- und Multimedia-Abteilung tätig. Er weist eine über 20-jährige Erfahrung im EDV-Sektor auf. Seit 2008 veröffentlicht er Romane sowie Ratgeber und führt seit 2017 diesen Blog.