Ratschlag: Per Sprachausgabe auf dem Apple iPad E-Books vorlesen

Ratschlag: Per Sprachausgabe auf dem Apple iPad E-Books vorlesen

Kennst du die Sprachausgabe auf dem Apple iPad, bei der du dir E-Books mit Siris Stimme in Apple Bücher vorlesen lassen kannst? Wenn das neu für dich ist, garantiere ich dir, dass du die Funktion lieben wirst!

Anleitung zum Aktivieren der Sprachausgabe

Genau genommen ist Sprachausgabe der Oberbegriff. Apple legt bei seinen Produkten großen Wert auf die Nutzung für Menschen mit Beeinträchtigungen. Daher bieten Produkte aus der Apple-Familie umfangreiche Bedienungshilfen.

Aber Achtung: Es gibt zwei Optionen – „VoiceOver“ und „Bildschirminhalte vorlesen“. Bei „VoiceOver“ werden dir auch Schaltflächen beim Antippen vorgelesen und die Bedienung ist komplizierter, denn die Funktion ist nicht zum reinen Vorlesen gedacht.

So aktivierst du Sprachausgabe auf dem Apple iPad:

  • Tippe auf „Einstellungen“, gehe zu „Allgemein“ und öffne „Bedienungshilfen“.
  • Option 1: VoiceOver.
    Klicke „VoiceOver“ an und aktiviere die Funktion, indem du den Regler oben rechts benutzt. Unten lassen sich Einstellungen wie das Sprechtempo oder vorgelesene Inhalte anpassen.
    Diese Option ist für Menschen mit schlechtem oder gar keinem Sehvermögen konzipiert.
  • Option 2: Sprachausgabe.
    Klicke hierzu den Punkt „Sprachausgabe“ an. Entscheide, ob du nur markierte Inhalte oder den gesamten Bildschirminhalt sprechen lassen willst. Tippe auf „Bildschirminhalt sprechen“.
    Wähle unter „Stimmen“ aus, von welcher Stimme du vorlesen lassen möchtest. Unter Umständen lädt dein Apple iPad noch Dateien für die Stimme herunter. Ich verwende „Siri-Männlich“ und „Siri-Weiblich“.

  • Öffne nun Apple Bücher und wähle ein E-Book aus.
  • Streiche nun mit zwei Fingern vom oberen Bildschirmrand nach unten. Es öffnet sich ein Menü und der Inhalt wird vorgelesen. Stelle das Sprechtempo über die Schildkröten- und Hasen-Symbole ein, bis es dir gefällt.
  • Nun liest die Sprachausgabe auf dem Apple iPad dein E-Book in Apple Bücher vor. Automatisch umblättern – Position gemerkt. Schalte das iPad aus und lausche den Worten. So einfach geht das.


- WERBUNG -


Sprachausgabe auf dem Apple iPad

Zunächst war ich begeistert, dass mir der Echo Dot bei Amazon gekaufte Kindle-E-Books per Alexa vorliest. Leider aber beherrscht Amazon Alexa derzeit ausschließlich das Vorlesen von Kindle-Inhalten, nicht aber eigene Texte oder anderweitig gekaufte Inhalte (Stand 04/2019). Ich suchte also nach einem Weg, wie ich meine umfangreiche Bibliothek in Apple Bücher vorlesen lassen kann.

Beispiele für Nicht-Kindle-Inhalte sind bei mir E-Mails/Newsletter, eigene Romane und Texte, Blogbeiträge, kostenfreie E-Books oder Bestandteile von erworbenen Paketen und E-Books in Apple Bücher.

Nach einer umfangreichen App-Suche, die entweder vorliest oder MP3-Dateien zum Vorlesen generiert, fand ich die denkbar einfachste Lösung: Sprachausgabe auf dem Apple iPad. Nahtlos integriert in den Bedienungshilfen. Vorhanden – und ich probiere es auch noch mit Apps! Häufig konnten die Apps zwar Inhalte vorlesen, blätterten aber nicht automatisch um oder merkten sich nicht die zuletzt gelesene Position.

Entdecke die Echo-Familie bei Amazon.de! (Amazon-Partnerlink)



- WERBUNG -


Hörbücher per Sprachausgabe

Ich lese gerne Sachbücher über Themen wie Motivation und Zeitmanagement sowie Schreibratgeber aller Art. Die Sprachausgabe auf dem Apple iPad gibt mir die Möglichkeit, viel mehr Inhalte anzuhören, ohne dass ich wertvolle Zeit einzig fürs Lesen investiere. Ich höre gerne beim Essen, Duschen, Aufräumen oder dem Haushalt Hörbücher oder lasse mir Inhalte vom Amazon Echo Dot vorlesen. Naheliegend ist also, die Bibliothek an Ratgebern vorlesen zu lassen. Dadurch erledige ich zwei Sachen gleichzeitig, kann mich aber voll aufs Zuhören konzentrieren.

Für Romane empfehle ich Sprachausgabe nicht, aus eigener Erfahrung verliere ich auf dem Apple iPad den Pfaden bei Dialogen. Natürlich solltest du es für dich selbst ausprobieren.
Im Gegensatz zu professionellen Hörbüchern können in der Sprachausgabe Namen verzerrt sein und sich komisch anhören, hier und da wird ein Wort mal nicht auf „richtigem“ Deutsch, sondern Englisch vorgelesen. Etwas nervend: Die Sprachausgabe auf dem Apple iPad liest bei jedem Seitenwechsel den Autor und Titel neu vor.

Dafür ist es kinderleicht, die Sprachausgabe auf dem iPad oder iPhone zu starten, ebenso auf MacBook und iMac mit macOS. So lassen sich auch einzelne Absätze markieren und vorlesen (am Mac: Markieren, Rechtsklick in den Text und unten findest du das Menü „Sprachausgabe“).

Entdecke das Apple iPad und MacBooks bei Amazon.de! (Amazon-Partnerlink)



- WERBUNG -


Verwendung für Autoren

Es macht einen Unterschied, ob du deinen Entwurfstext leise im Kopf oder laut liest. Ich bin jedoch eher der Typ Autor, der seine eigenen Texte nicht gern laut liest, sondern sich vorlesen lässt. So lassen sich noch mehr Stolpersteine finden und du hörst dein Werk „aus dem Mund eines Anderen“.

Exportiere deinen Entwurf aus deinem Schreibprogramm wie Scrivener und lade ihn in Apple Bücher. Über die Sprachausgabe auf dem Apple iPad lässt du es dir jetzt vorlesen und korrigierst anschließend. Je nach Anzahl deiner Korrekturen mag die Funktion, Inhalte farblich in Apple Bücher zu markieren, dir sehr nützlich sein. Markiere hierzu einfach das Wort oder den Satz, der dir Probleme bereitet und füge Notizen hinzu – oder öffne parallel zum Vorlesen deine Schreibsoftware und korrigiere dort.


War die Funktion bereits bekannt und nutzt du sie? Teile jetzt deine Meinung auf Facebook mit uns!


Marcel Niggemann

Über

Marcel Niggemann ist als Kaufmann im Einzelhandel in einer PC- und Multimedia-Abteilung tätig. Er weist eine über 20-jährige Erfahrung im EDV-Sektor auf. Seit 2008 veröffentlicht er Romane sowie Ratgeber und führt seit 2017 diesen Blog.