Sommer und Sonne mit der Arbeit kombinieren

Sommer und Sonne mit der Arbeit kombinieren?

Bei Sommer und Sonne kommt die Motivation so richtig in Fahrt – oder nicht? Vielleicht geht es dir wie vielen anderen. Du musst den Spagat zwischen „Sommer und Sonne“ und „vor dem Berg Arbeit hocken“ schaffen. Dabei ist das gar nicht so schwierig, einen gesunden Mittelweg zu beschreiten.

Zeit finden für Sommer und Sonne

Seit ich meine Buchprojekte angefangen habe, stehe ich vor einer Herausforderung, die megaviel Arbeit bedeutet. Zu meinem Leidwesen ist es jetzt sommerlich warm, die Sonne scheint einladend und die Arbeit ruft. Ich schätze, es geht dir ähnlich: Sommer und Sonne stehen vor der Tür und du hast einen Berg voll Arbeit.

Deine Challenge: Zeit finden für die angenehme Seite, statt immer nur zu arbeiten? Heute möchte ich dir ein paar Vorschläge machen, wie du beides unter einen Hut zauberst. Einzige Anforderung an diese Tipps ist, dass du allein unterwegs bist und deinen Begleitern nicht den Spaß raubst, indem du dich an Arbeit klammerst.

Des Weiteren sind die Tipps für Unternehmungen oder die Gartenarbeit geeignet, wodurch du die Zeit beim Rasenmähen oder Unkraut vernichten effektiv für Fortschritte nutzt. Klappt ein Vorhaben nicht wie geplant, dann lasse die Vorwürfe sein.



- WERBUNG -


Zeitmanagement für den Sommer

Checke, welche Aufgaben du vor dir hast. Wie viele davon benötigen einen Computer oder können auf Papier erledigt werden? Welcher Anteil beschäftigt sich mit dem Lesen eines Dokuments oder Buches? Steht das Brainstorming an und du magst es „klassisch“ – mit Stift und Papier? Nicht klassisch, sondern modern? Mache dein Smartphone zu einem Diktiergerät und lege los (Apps dafür gibt es kostenfrei).

Erstelle dir eine neue To-Do-Liste und ziehe alle Einträge rein, die du im Freien oder auf dem Balkon, im Garten oder sonstwo erledigen kannst. Nenne die Liste „Sommer und Sonne“ und dann los! Erledige so viel du kannst in der Natur. Mache einen Spaziergang in den Feldern oder im Park und notiere dir Einfälle. Höre eine Podcast-Folge beim Spazieren.

Gibt es ein Buch, das du schon lange lesen wolltest, aber nie dazu gekommen bist? Einen Ratgeber, der deine Arbeit und Autorentätigkeit voranbringt? Einpacken, losfahren, Sommer und Sonne tanken! Ich habe mir während eines Spaziergangs ein Interview aus der 1. Online Autorenmesse angehört, die sonst immer beim Frühstück laufen.

Tipp: Du hast die 1. Online Autorenmesse verpasst? Kein Problem, dafür gibt es das Messepaket mit allen Inhalten. Da ich mittlerweile fast alle Interviews angeschaut oder gehört habe, kann ich dir sagen: es lohnt sich!




- WERBUNG -


Entspannung als Antriebsmotor nutzen

Zwischendurch braucht dein Kopf eine Denkpause. Burnout vermeiden steht ganz oben in der Liste für das eigene Wohlbefinden. Von Zeit zu Zeit schadet es also nicht, dem Drang nachzugeben, frische Luft zu schnappen. Ich hoffe, du leidest nicht unter Heuschnupfen, der dir den Spaß verdirbt.

Außerdem hilft ein Entspannungstag, einmal abzuschalten und deinen kreativsten Mitarbeiter, das Unterbewusstsein, werkeln zu lassen. Ganz zu schweigen von den neuen Eindrücken, die du gewinnst. Sie lassen sich in deine Texte einbringen und du sorgst für einen anderen Ton, weil du nicht genervt bist, was andere draußen machen dürfen.

Bonusaufgabe: Das Abschalten fällt dir schwer und du sorgst dich, nicht genug am Buch voranzukommen? Krall dir ein Notizbuch oder Evernote und schreib alles auf, was du hörst, siehst, Aktivitäten anderer Menschen, Gesten, Mimik. Sammle, was du kannst und mache deine Auszeit zu einer Inspirationsquelle. Nimm dir die Aufgabe dreißig Minuten lang vor und entspanne die übrige Zeit. Sommer und Sonne lautet das Motto! Schließlich bist du ein Mensch und keine Maschine im 24/7-Betrieb (24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche).


Fällt es dir leicht oder schwer, Sommer und Sonne zu genießen? Teile jetzt deine Meinung unten in den Kommentaren oder auf Facebook mit uns!


Marcel Niggemann

Über

Marcel Niggemann ist als Kaufmann im Einzelhandel in einer PC- und Multimedia-Abteilung tätig. Er weist eine über 20-jährige Erfahrung im EDV-Sektor auf. Seit 2008 veröffentlicht er Romane sowie Ratgeber und führt seit 2017 diesen Blog.