Tipp des Monats: Tom Clancy's The Division

Tipp des Monats: Tom Clancy’s The Division

Nur knapp zwei Wochen trennen uns vom Erscheinen des Videospiels „Tom Clancy’s The Division 2“. Wer sich darauf einstimmen möchte, dem empfehle ich den ersten Teil und danach den entsprechenden Roman.

Die Story von „The Division“

Am Black Friday wurde das „Grüne Gift“ von Terroristen freigesetzt. Ein tödliches Virus, das sich über infizierte Geldnoten verbreitet hat, sorgt für den Zusammenbruch der Gesellschaft und hat eine weltweite Pandemie zur Folge. Agenten der Division sollen die Ordnung wiederherstellen und werden nach New York entsendet. Denn die Stadt ist nicht mehr das, was sie einst war: Kriminelle Banden halten die Kontrolle.

In „The Division 2“ geht es vom verschneiten New York in die sonnige amerikanische Hauptstadt Washington, D. C. und in die dort am Boden liegende Infrastruktur. Ist die Welt noch zu retten oder ist das Schicksal der Menschheit schon besiegelt? Genau daran sollst du in „The Division 2“ arbeiten und Washington vom schlimmsten Abschaum befreien.

Erhältlich ist „The Division“ für PC, Microsoft Xbox und Sony PlayStation 4.



- WERBUNG -


Im Koop oder allein spielbar

Die Missionen beider Spiele lassen sich entweder allein oder aber in einer kooperativen Gruppe online abschließen. Ich weiß noch, wie gut sich „The Division“ entwickelt hat, denn damals gab es zu wenige „Endgame-Inhalte“, das heißt, wenn man die Hauptmissionen abgeschlossen hatte, waren nicht viele Aufgaben übrig. Hier haben die Entwickler bewiesen, zu was sie fähig sind.

„The Division“ bietet für jedermann etwas, der auf Action und heiße Schießereien in einzigartigen Stadtgebieten steht. Egal, ob du durch die Straßen von New York oder Washington ziehst, beide Umgebungen sind sehr detailliert und bieten eine tolle Atmosphäre.

Aus Erfahrung weiß ich, wie viel mehr Spaß man in einer Gruppe hat, sich abspricht und von mehreren Richtungen aus Feinde in die Mangel nimmt. Insbesondere in der Dark Zone, dem gefährlichsten Ort der Stadt, ist Hilfe bitter nötig, damit du die besten Ausrüstungen ergatterst und um sich gegen abtrünnige Agenten zu behaupten.

Entdecke „The Division“ bei Amazon.de! (Amazon-Partnerlink)



- WERBUNG -


Vom Spiel zum Roman

Im Roman „The Division: Morgengrauen“ wird genau diese Atmosphäre hervorragend eingefangen und umgesetzt. Zum Zeitpunkt des Blogartikels bin ich noch nicht ganz mit dem Lesen durch, aber ich bin begeistert und gefesselt.

Agent Aurelio Diaz und April Kelleher wachsen einem ans Herz, genauso wie die Kinder und all jene, die sich tagtäglich durch die chaotische Welt schlagen müssen. Ihre Aufgabe ist es, den erneuten Ausbruch zu verhindern. Gelingt ihnen das nicht, führt es zum letzten Todesstoß.

Ich wünsche dir viel Vergnügen in den zahlreichen Gefechten der beiden Spiele und hoffe, du entdeckst „The Division“ für dich.


Hast du „The Division“ genauso viel wie ich gespielt? Teile jetzt deine Meinung auf Facebook mit uns!


Marcel Niggemann

Über

Marcel Niggemann ist als Kaufmann im Einzelhandel in einer PC- und Multimedia-Abteilung tätig. Er weist eine über 20-jährige Erfahrung im EDV-Sektor auf. Seit 2008 veröffentlicht er Romane sowie Ratgeber und führt seit 2017 diesen Blog.