Vorbereitungen für den NaNoWriMo 2018

Vorbereitungen für den NaNoWriMo 2018

Der NaNoWriMo 2018 steht in zwei Monaten an! Dieses Jahr wird für mich die erste Teilnahme erfolgen und ich bin gespannt, wie schnell ich diesen Entwurf fertigstelle.

Was ist der NaNoWriMo?

Unter der Abkürzung versteckt sich die lange Fassung National Novel Writing Month. Jeder Autor darf sich kostenfrei zur Teilnahme am NaNoWriMo anmelden. Ziel ist es, den Ersten Entwurf mit mindestens 50.000 Wörtern bis zum 30. November zu schreiben.

In etlichen Podcasts und Blogbeiträgen anderer Autoren habe ich viel über den NaNoWriMo gehört, aber bislang nie mit einem eigenen Buchprojekt teilgenommen. Da ich mit der Planung für „Schatten der Todesnacht“ zur Hälfte durch bin und derzeit „Liebe der Todesnacht“ überarbeite, wird der November voll im Schatten des Entwurfs stehen. Obgleich der NaNoWriMo nur 50.000 Wörter bis zum 30. November vorsieht, plane ich, bis dahin ungefähr 70.000 Wörter zu schreiben (mein Standard für einen Ersten Entwurf).



- WERBUNG -


Was muss ich vorbereiten?

Um am NaNoWriMo teilzunehmen, musst du dich zunächst kostenfrei auf der Website des National Novel Writing Month registrieren und ein Profil anlegen. Später darfst du dein Buchprojekt hinzufügen.

Zum pünktlichen Start am Entwurf solltest du natürlich deine Buchplanung bis zum 01. November abgeschlossen haben. Niemand zwingt dich, falls du entdeckender Schreiber/Discovery Writer bist, eine Planung zu erstellen. Da ich mich zu den planenden Autoren zähle, schließe ich sie vor Beginn des Monats ab.

Für mich persönlich zählt zur Vorbereitung in diesem Jahr, alles andere vor dem November abzuschließen. Das umfasst zwar keine Blogbeiträge, da ich eine Serie zum Fortschritt während des NaNoWriMo plane, aber Haushalt, Arbeit und Organisation. In unserer Branche geht es im November nämlich schon mit dem Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel los, sodass man auch mal müde Phasen haben wird.



- WERBUNG -


Wichtig: Zielsetzung während des NaNoWriMo

Wie eingangs angekündigt: 50.000 Wörter in 30 Tagen. Ich habe 70.000 in 18 Tagen geschafft! Das ist und bleibt mein Top-Motivator und so gehe ich davon aus, locker 50.000 in knapp der doppelten Zeit zu schaffen. Den NaNoWriMo will ich dieses Jahr (für mich persönlich) mit Glanzleistung schaffen.

Ich bin gespannt, wie viele Probleme auftreten werden und was versuchen wird, sich mir in den Weg zu stellen. Außerdem ist es meine erste Teilnahme am NaNoWriMo, also weiß ich nicht, was mich in dieser Hinsicht noch auf dem Weg erwartet. Aller Widrigkeiten zum Trotz steigere ich mich jetzt schon rein und werde auf der Motivationswelle aus „Liebe der Todesnacht“ in die NaNoWriMo-See stechen.

Meine Ziele:
NaNoWriMo: 50.000 / 30 Tage = 1.666 Wörter täglich
Persönliches Ziel: 70.000 / 30 Tage = 2.333 Wörter täglich
Ultimativer Rekord (Challenge): 70.000 Wörter / 17 Tage = 4.117 Wörter täglich

Halte ich die ultimative Challenge für realistisch? Hmm … nein. Aber das habe ich beim Entwurf von „Liebe der Todesnacht“ auch nicht gedacht. Es schien unmöglich, bis ich es einfach erledigt habe. Durchschnittlich habe ich täglich 3.889 Wörter geschrieben (keine Urlaubstage gehabt!). Mal am Rande … ich habe drei Tastaturen beim Schreiben benutzt und bin zum Ende hin mit der Roccat Isku am schnellsten gewesen. Da ging es noch um ca. 15.000 Wörter.

Mit entsprechender Motivation versetzt du Berge und knackst den NaNoWriMo locker! Oder etwa nicht?

Entdecke die Gaming-Tastatur Roccat Isku bei Amazon.de! (Amazon-Partnerlink)


Nimmst du auch am Wettbewerb teil und hast du Erfahrungen in vergangenen Jahren gesammelt? Teile jetzt deine Meinung auf Facebook mit uns!


Marcel Niggemann

Über

Marcel Niggemann ist als Kaufmann im Einzelhandel in einer PC- und Multimedia-Abteilung tätig. Er weist eine über 20-jährige Erfahrung im EDV-Sektor auf. Seit 2008 veröffentlicht er Romane sowie Ratgeber und führt seit 2017 diesen Blog.